previousnext previousnext
Instant image trips
Instant image trips
Instant image trips

01 - Twin sun rising / 02 - Evidence of culture on Mars / 03 - Evidence of land art on

Anknüpfungspunkt bei der vorliegenden Serie, die aus dem persönlichen Reisebilder-Archiv zusammengestellt wurde, ist der Beweischarakter, der dem Sofortbild zugeschrieben wird und der sich wohl aus der Unmittelbarkeit der Bildentstehung begründet, die bei der Entwicklung direkt beobachtet werden kann und so zum Erlebnis wird.

Jene eigentümliche Aura, die der Sofortbild-Ästhetik anhaftet, verselbstständigt sich hier just während des Ablaufs der Entwicklungszeit: die, durch Reaktionen der Emulsion auf partielle Überbelichtung entstandenen, Solarisationen und Fehlfarben, aber auch Manipulationen der Chemie durch den Hersteller und primitive handwerkliche Fehlgriffe wie unbeabsichtigte Doppelbelichtungen transformieren den klassischen Reiseschnappschuss weg von der Abbildung eines tatsächlich existierenden Ortes hin zu einem Irgendwo jenseits der Grenzen des (derzeit) Bereisbaren. Die Eigenwilligkeit des Materials überlagert den ursprünglichen Eindruck derartig, sodass im Zusammenspiel mit der Imagination während der Bildbetrachtung fast schon automatisch utopisch-dystopische Vorstellungen provoziert werden. Die Sofortbilder werden zu un-möglichen Dokumenten, die jegliches Bedürfnis nach einem Wahrheitsversprechen der Bilder ins Absurde führen. Und dennoch vermag für den Bruchteil einer Sekunde das "Es-ist-so-gewesen" - ein Hauch von Realität - blitzartig auftauchen und im selben Moment wieder verschwinden.